Pricing
Sign Up

Ukraine Emergency Access and Support: Click Here to See How You Can Help.

PREPRINT

Video preload image for Extraventrikuläre Drainage und Hämatomevakuierung zur Behandlung von Hydrocephalus nach Lyse der MCA-Embolie
jkl keys enabled
Keyboard Shortcuts:
J - Slow down playback
K - Pause
L - Accelerate playback
  • Titel
  • 1. Einleitung
  • 2. Extraventrikulärer Abfluss
  • 3. Rechtsseitige subokzipitale Kraniotomie
  • 4. Hämatom lindern
  • 5. Verschluss der Kraniotomie
  • 6. Nachbesprechung

Extraventrikuläre Drainage und Hämatomevakuierung zur Behandlung von Hydrocephalus nach Lyse der MCA-Embolie

15096 views

Procedure Outline

  1. Einleitung
    1. Vorbereitung und Drapieren
  2. Extraventrikuläre Drainage
    1. Hautmarkierung und Inzision
    2. Drill durch Corticalis
    3. Dura identifizieren und öffnen
    4. Extraventrikuläre Drainage einsetzen
    5. Abfluss auf Kopfhaut fixieren
    6. Wunde schließen
  3. Rechtsseitige subokzipitale Kraniotomie
    1. Mark Midline und Inion
    2. Inion identifizieren
    3. Machen Sie Midline Cut
    4. Überlagerung der Muskulatur entfernen
    5. Bohrlöcher
    6. Verwenden Sie Craniotome und entfernen Sie Knochenlappen
    7. Dura Naht einsetzen
    8. Halo-Ring anbringen
  4. Hämatom lindern
    1. Cerebellum betreten
    2. Saughämatom und Blutungen kontrollieren
    3. Drahtgeflecht einsetzen und Duraldichtmittel sprühen
    4. Künstlichen Knochenkitt platzieren
  5. Kraniotomie-Verschluss
    1. Bioplatten an künstlichem Knochen befestigen
    2. Befestigen Sie künstlichen Knochen am Schädel
    3. Wunde schließen
  6. Debriefing

Share this Article

Authors

Filmed At:

Charite Hospital Berlin

Article Information

Publication Date
Article ID142
Production ID0142
VolumeN/A
Issue142
DOI
https://doi.org/10.24296/jomi/142