PREPRINT

  • 1. Einleitung
  • 2. Extraventrikulärer Abfluss
  • 3. Rechtsseitige subokzipitale Kraniotomie
  • 4. Hämatom lindern
  • 5. Verschluss der Kraniotomie
  • 6. Nachbesprechung
cover-image
jkl keys enabled

Extraventrikuläre Drainage und Hämatomevakuierung zur Behandlung von Hydrocephalus nach Lyse der MCA-Embolie

921 views

Main Text

Ein Patient entwickelt Anzeichen von Hydrocephalus, nachdem er eine systemische Thrombolyse für eine MCA-Embolie erhalten hat. Dr. Prinz und sein Team reagieren auf den erhöhten intrakraniellen Druck, indem sie einen extraventrikulären Abfluss mit anschließender manueller Evakuierung des Hämatoms platzieren.

Haupttext folgt in Kürze...